Author Archive

Datum der Form (d)dmmjjjj in Datumsformat überführen

Datumswerte der Form (d)dmmjjjj, also beispielsweise 1122017 für den 1.12.2017 lassen sich leicht durch die folgende Excel-Funktion in etwas brauchbares verwandeln:

=WERT(WECHSELN(B4;LINKS(RECHTS(B4;6);2)&RECHTS(B4;4);"")&"."&LINKS(RECHTS(B4;6);2)&"."&RECHTS(B4;4))

Annahme: Der „schlechte“ Datumsstring steht in Zelle B4. Das erzeugte Ergebnis muss man dann über die Formatierung auf Datum ändern.

Hier zur Erläuterung:

Beispiel-Excel:
DatumUmwandeln

Die finale Formel, die oben angegeben ist, fügt die einzelnen Teile nur zusammen.

Uwe

Uwe Ziegenhagen mag LaTeX und Python, auch gern in Kombination.

Hat Dir dieser Beitrag geholfen und möchtest Du Dich dafür bedanken? Dann unterstütze doch vielleicht die Dingfabrik Köln e.V. mit einem kleinen Beitrag. Details zur Bezahlung findest Du unter Spenden für die Dingfabrik.

More Posts - Website

MS Access Tabellenstrukturen exportieren

Ich muss mich gelegentlich mit MS Access beschäftigen und habe eine Möglichkeit gesucht, Tabellenstrukturen zu exportieren. Basierend auf Code von Allen Browne (http://allenbrowne.com/func-06.html) habe ich um seine TableInfo() Funktion eine Exportfunktion geschrieben.

Option Compare Database
 
' based on http://allenbrowne.com/func-06.html
' modified for the export of the information by Uwe Ziegenhagen
 
Sub exportTableInformation()
On Error GoTo TableInfoErr
   ' Purpose:   Display the field names, types, sizes and descriptions for a table.
   ' Argument:  Name of a table in the current database.
   Dim db As DAO.Database
   Dim tdf As DAO.TableDef
   Dim fld As DAO.Field
 
   Set db = CurrentDb()
 
    ' ask user for path of the output file
    ' https://support.office.com/de-de/article/InputBox-Funktion-Eingabefeld-17821927-28b7-4350-b7f1-4786575314d9
    Dim Message, Title, Default, MyValue
    Message = "File will be overwritten..."   ' Set prompt.
    Title = "Enter file of output file"     ' Set title.
    Default = "c:\somefile.csv"               ' Set default.
    ' Display message, title, and default value.
    outputfilePath = InputBox(Message, Title, Default)
 
    n = FreeFile()
    Open outputfilePath For Output As #n
    Print #n, "SOURCE;TABLE;FIELDNAME;FIELDTYPE;SIZE;DESCRIPTION"
   Set db = CurrentDb()
 
    Debug.Print
 
    For Each tdf In db.TableDefs
        ' ignore system and temporary tables
        If Not (tdf.Name Like "MSys*" Or tdf.Name Like "~*") Then
            For Each fld In tdf.Fields
                Debug.Print db.Name & ";" & tdf.Name & ";" & fld.Name & ";" & FieldTypeName(fld) & ";" & fld.Size & ";" & GetDescrip(fld)
                Print #n, db.Name & ";" & tdf.Name & ";" & fld.Name & ";" & FieldTypeName(fld) & ";" & fld.Size & ";" & GetDescrip(fld)
            Next
        End If
    Next
 
    Set tdf = Nothing
    Set db = Nothing
 
    Close #n
 
TableInfoExit:
   Set db = Nothing
   Exit Sub
 
TableInfoErr:
   Select Case Err
   Case 3265&  'Table name invalid
      MsgBox strTableName & " table doesn't exist"
   Case Else
      Debug.Print "TableInfo() Error " & Err & ": " & Error
   End Select
   Resume TableInfoExit
End Sub
 
Function GetDescrip(obj As Object) As String
' http://allenbrowne.com/func-06.html
    On Error Resume Next
 
    GetDescrip = obj.Properties("Description")
 
End Function
 
 
 
Function FieldTypeName(fld As DAO.Field) As String
    'http://allenbrowne.com/func-06.html
    'Purpose: Converts the numeric results of DAO Field.Type to text.
    Dim strReturn As String    'Name to return
 
    Select Case CLng(fld.Type) 'fld.Type is Integer, but constants are Long.
        Case dbBoolean: strReturn = "Yes/No"            ' 1
        Case dbByte: strReturn = "Byte"                 ' 2
        Case dbInteger: strReturn = "Integer"           ' 3
        Case dbLong                                     ' 4
            If (fld.Attributes And dbAutoIncrField) = 0& Then
                strReturn = "Long Integer"
            Else
                strReturn = "AutoNumber"
            End If
        Case dbCurrency: strReturn = "Currency"         ' 5
        Case dbSingle: strReturn = "Single"             ' 6
        Case dbDouble: strReturn = "Double"             ' 7
        Case dbDate: strReturn = "Date/Time"            ' 8
        Case dbBinary: strReturn = "Binary"             ' 9 (no interface)
        Case dbText                                     '10
            If (fld.Attributes And dbFixedField) = 0& Then
                strReturn = "Text"
            Else
                strReturn = "Text (fixed width)"        '(no interface)
            End If
        Case dbLongBinary: strReturn = "OLE Object"     '11
        Case dbMemo                                     '12
            If (fld.Attributes And dbHyperlinkField) = 0& Then
                strReturn = "Memo"
            Else
                strReturn = "Hyperlink"
            End If
        Case dbGUID: strReturn = "GUID"                 '15
 
        'Attached tables only: cannot create these in JET.
        Case dbBigInt: strReturn = "Big Integer"        '16
        Case dbVarBinary: strReturn = "VarBinary"       '17
        Case dbChar: strReturn = "Char"                 '18
        Case dbNumeric: strReturn = "Numeric"           '19
        Case dbDecimal: strReturn = "Decimal"           '20
        Case dbFloat: strReturn = "Float"               '21
        Case dbTime: strReturn = "Time"                 '22
        Case dbTimeStamp: strReturn = "Time Stamp"      '23
 
        'Constants for complex types don't work prior to Access 2007 and later.
        Case 101&: strReturn = "Attachment"         'dbAttachment
        Case 102&: strReturn = "Complex Byte"       'dbComplexByte
        Case 103&: strReturn = "Complex Integer"    'dbComplexInteger
        Case 104&: strReturn = "Complex Long"       'dbComplexLong
        Case 105&: strReturn = "Complex Single"     'dbComplexSingle
        Case 106&: strReturn = "Complex Double"     'dbComplexDouble
        Case 107&: strReturn = "Complex GUID"       'dbComplexGUID
        Case 108&: strReturn = "Complex Decimal"    'dbComplexDecimal
        Case 109&: strReturn = "Complex Text"       'dbComplexText
        Case Else: strReturn = "Field type " & fld.Type & " unknown"
    End Select
 
 
    FieldTypeName = strReturn
 
End Function

Uwe

Uwe Ziegenhagen mag LaTeX und Python, auch gern in Kombination.

Hat Dir dieser Beitrag geholfen und möchtest Du Dich dafür bedanken? Dann unterstütze doch vielleicht die Dingfabrik Köln e.V. mit einem kleinen Beitrag. Details zur Bezahlung findest Du unter Spenden für die Dingfabrik.

More Posts - Website

TikZ-Pixelart mit dem pixelart Package

Hier ein Beispiel aus der Dokumentation des pixelart Pakets von Louis Paternault

\documentclass[12pt]{scrartcl}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{pixelart}
 
\begin{document}
 
I
\bwpixelart[color=red, scale=.05, raise=-0.3ex]{%
001101100
011111110
111111111
111111111
111111111
011111110
001111100
000111000
000010000
}
\LaTeX
 
\end{document}

Uwe

Uwe Ziegenhagen mag LaTeX und Python, auch gern in Kombination.

Hat Dir dieser Beitrag geholfen und möchtest Du Dich dafür bedanken? Dann unterstütze doch vielleicht die Dingfabrik Köln e.V. mit einem kleinen Beitrag. Details zur Bezahlung findest Du unter Spenden für die Dingfabrik.

More Posts - Website

PDFs anonymisieren mit dem pdfprivacy Paket

pdflatex packt einiges an Meta-Daten in eine PDF-Datei:

Mit dem pdfprivacy (http://mirror.ctan.org/macros/latex/contrib/pdfprivacy) Paket von Laurens Sion lassen sich diese Informationen unterdrücken.

Aus der Dokumentation:

„Creating pdfs with pdfLATEX populates several pdf meta-data fields such as date/time of creation/modification, information about the latex instal-
lation (e.g., pdfTEX version), and the relative paths of included pdfs. The pdfprivacy package provides support for emptying several of these pdf meta-
data fields as well as suppressing some pdfTEX meta-data entries in the resulting pdf.“

Die Optionen stehen dabei für:

nodocdata
Specify whether document meta-data should be removed from the PDF. Document meta-data includes: (i) Title, (ii) Subject, (iii) Author, and (iv) Keywords.
noproducerdata
Specify whether meta-data on the PDF-producing application should be removed. This includes: (i) Creator, and (ii) Producer.
noeditdata
Specify whether meta-data on the edit and creation dates should be removed. This includes: (i) creation date, and (ii) modification date.
noptexdata
Specify whether the PTEX meta-data entries should be suppressed. This includes: (i) PTEX.Fullbanner, (ii) PTEX.FileName, (iii) PTEX.PageNumber, and (iv) PTEX.InfoDict.
nopdftrailerid
Specify whether the pdfrailerid should be omitted.

Diese letzte Option zur pdftrailerid sagt mir nichts, die anderen Optionen sind sicherlich selbsterklärend. Hier ein Beispiel:

\documentclass[12pt,ngerman]{scrartcl}
 
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{booktabs}
\usepackage{babel}
\usepackage{graphicx}
\usepackage{csquotes}
\usepackage{paralist}
\usepackage{xcolor}
 
\usepackage[nodocdata=false,noeditdata=true,noproducerdata=true,noptexdata=true,nopdftrailerid=false]{pdfprivacy}
 
\begin{document}
 
Hallo Welt!
 
\end{document}

Uwe

Uwe Ziegenhagen mag LaTeX und Python, auch gern in Kombination.

Hat Dir dieser Beitrag geholfen und möchtest Du Dich dafür bedanken? Dann unterstütze doch vielleicht die Dingfabrik Köln e.V. mit einem kleinen Beitrag. Details zur Bezahlung findest Du unter Spenden für die Dingfabrik.

More Posts - Website

Erfahrungen von der CFA Prüfung 2017 in Frankfurt

Ich habe am 02.12.2017 die CFA Level 1 Prüfung in Frankfurt/Main geschrieben und möchte kurz die Fragen beantworten, die ich selbst im Vorfeld der Prüfung zum Ablauf hatte:

  1. Der Prüfungsraum ist eine der Messehallen, man schreibt zusammen mit ca. 1200 anderen Kandidaten in einem Raum. Ohrstöpsel sind offiziell empfohlen.
  2. Die Heizung war an bzw. wurde im Laufe des Vormittags angeschaltet, man musste nicht frieren. Es empfiehlt sich aber, warme Schuhe (Fußkälte) und etwas Langärmliges anzuhaben.
  3. Die Sachen konnte man an der bewachten Garderobe abgeben oder in einem unbewachten Raum ablegen. Für ersteres spricht die Sicherheit, für zweiteres die Möglichkeit, in der Zeit zwischen den Prüfungsblöcken mal schnell an seine Sachen zu kommen. Die optimale Strategie ist vermutlich: Wertsachen (die man nicht im Hotel/zuhause lassen kann) an der bewachten Garderobe abzugeben und Essen/Trinken unbewacht zu lagern.
  4. Wer die Möglichkeit hat, sich mittags Essen bringen zu lassen, sollte dies tun. Im Eingangsbereich zur Messe gab es zwar einen Caterer, die Schlange war aber lang. In Laufweite (im Regus Haus direkt vor dem Eingang) befindet sich noch das „Cucina Mediterraneo“, die können auch in 10 Minuten ein Essen auf den Tisch bringen. Rechts vom Restaurant, auch im Regus Haus, gab es noch einen Imbiss, der war aber schnell überfüllt.
  5. Druckbleistifte sind ausdrücklich erlaubt. Ich habe einen Faber-Castell mit 1,0 Mine benutzt und war damit recht zufrieden.
  6. Vergesst euren Taschenrechner und den Reisepass nicht. Auch eine frische Ersatzbatterie für den Rechner (oder gar ein identischer Ersatzrechner) sind nicht verkehrt.
  7. Alles, was nicht direkt benötigt wird, muss man unter dem Tisch lagern. Eine durchsichtige kleine Plastiktüte ist vielleicht keine schlechte Idee.

Uwe

Uwe Ziegenhagen mag LaTeX und Python, auch gern in Kombination.

Hat Dir dieser Beitrag geholfen und möchtest Du Dich dafür bedanken? Dann unterstütze doch vielleicht die Dingfabrik Köln e.V. mit einem kleinen Beitrag. Details zur Bezahlung findest Du unter Spenden für die Dingfabrik.

More Posts - Website

Referenzen, Varioref und Prettyref

Hier ein Beispiel, wie man mit varioref und prettyref Referenzen in LaTeX aufpeppen kann:

\documentclass[ngerman]{scrartcl}
\usepackage[latin1]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{babel}
\usepackage{xcolor}
 
% sinnloser Text 
\usepackage{blindtext}
 
\usepackage{varioref}
\usepackage{prettyref}
 
% for prettyref
\newrefformat{eq}{\textup{(\ref{#1})}}
\newrefformat{cha}{Kapitel \ref{#1}}
\newrefformat{sec}{Abschnitt \ref{#1}}
\newrefformat{tab}{Tabelle \ref{#1} auf Seite \pageref{#1}}
\newrefformat{fig}{Abbildung \ref{#1} auf Seite \pageref{#1}}
 
\usepackage{showlabels}
 
\begin{document}
 
\section{Erster Abschnitt}\label{sec:erst}
 
\blindtext[3]
 
\begin{figure}[h]%
\rule{\columnwidth}{5cm}
\caption{Hallo Welt!}%
\label{fig:test1}%
\end{figure}
 
\blindtext[1]
 
\section{Zweiter Abschnitt}
 
\blindtext[5]
 
\begin{figure}%
\rule{\columnwidth}{5cm}
\caption{Hallo Welt!}%
\label{fig:test2}%
\end{figure}
 
\blindtext[4]
 
\begin{itemize}
	\item Ohne Paket: Siehe Abbildung \textcolor{red}{\ref{fig:test1}} auf Seite \textcolor{red}{\pageref{fig:test1}}
	\item Varioref: Siehe Abbildung \textcolor{red}{\vref{fig:test1}}
	\item Varioref: Siehe die Abbildung \textcolor{red}{\vpageref{fig:test1}}
	\item Ohne Paket: Siehe Abbildung \textcolor{red}{\ref{fig:test2}} auf Seite \textcolor{red}{\pageref{fig:test2}}
	\item Varioref: Siehe Abbildung \textcolor{red}{\vpageref{fig:test2}}
	\item Varioref: Siehe Abbildung \textcolor{red}{\vref{fig:test2}}
	\item Varioref: Siehe Abbildungen \textcolor{red}{\vrefrange{fig:test1}{fig:test2}}
	\item Varioref: Siehe die Abbildungen \textcolor{red}{\vpagerefrange{fig:test1}{fig:test2}}
	\item Prettyref: \textcolor{red}{\prettyref{fig:test1}}
	\item Prettyref: \textcolor{red}{\prettyref{sec:erst}}
	\item Varioref: Siehe Abbildung \textcolor{red}{\vref{fig:test3}}
	\item Varioref: Siehe Abbildung \textcolor{red}{\vref{fig:test4}}
\end{itemize}
 
\clearpage 
 
\begin{figure}%
\rule{\columnwidth}{5cm}
\caption{Hallo Welt!}%
\label{fig:test3}%
\end{figure}
 
\clearpage 
 
\begin{figure}%
\rule{\columnwidth}{5cm}
\caption{Hallo Welt!}%
\label{fig:test4}%
\end{figure}
 
\end{document}

Hier die Ausgabe der Referenzen auf der letzten Seite. Alles, was in rot gesetzt wird, wird so über das entsprechende TeX gesteuert.

Uwe

Uwe Ziegenhagen mag LaTeX und Python, auch gern in Kombination.

Hat Dir dieser Beitrag geholfen und möchtest Du Dich dafür bedanken? Dann unterstütze doch vielleicht die Dingfabrik Köln e.V. mit einem kleinen Beitrag. Details zur Bezahlung findest Du unter Spenden für die Dingfabrik.

More Posts - Website

Eine IN Funktion für Excel VBA

Hier basierend auf einem Beispiel von Microsoft eine IN-Funktion. Mit dieser lässt sich prüfen, ob ein String in einem zusammengesetzten String enthalten ist.

Option Explicit
 
Function Contains(needle As String, haystack As String, separator As String) As Boolean
 
Dim rv As Boolean, lb As Long, ub As Long, i As Long, field() As String
 
field = Split(haystack, separator)
 
    lb = LBound(field)
    ub = UBound(field)
    For i = lb To ub
        If field(i) = needle Then
            rv = True
            Exit For
        End If
    Next i
    Contains = rv
End Function

Nachtrag: Möchte man prüfen, ob ein Wert in einer Range vorhanden ist, kann man die folgende User-Defined Function nutzen:

Function InRange(needle As Variant, haystack As Range) As Boolean
Dim rv As Boolean, cell As Range
 
    For Each cell In haystack
        If cell = needle Then
            rv = True
            Exit For
        End If
    Next cell
    InRange = rv
 
End Function

Uwe

Uwe Ziegenhagen mag LaTeX und Python, auch gern in Kombination.

Hat Dir dieser Beitrag geholfen und möchtest Du Dich dafür bedanken? Dann unterstütze doch vielleicht die Dingfabrik Köln e.V. mit einem kleinen Beitrag. Details zur Bezahlung findest Du unter Spenden für die Dingfabrik.

More Posts - Website

Bestellungen per E-Mail aus Excel heraus

Vor ein paar Wochen habe ich ein kleines Bestelltool in Excel gebaut, um die Bestellungen bei Danielz‘ Foodtruck zu vereinfachen.

Ausgangspunkt ist eine kleine Tabelle, in der die einzelnen Gerichte mit den Preisen aufgeführt sind. Über die Menge wird dann der jeweilige Preis ausgerechnet und die Summe gebildet. Es sind verschiedene Ranges definiert (für die Ziel-E-Mail-Adresse, den Standard-Betreff, etc.) die wichtigste ist aber die Auswahl-Range, die die gesamte Tabelle mit den Gerichten umfasst.

Mit ein wenig VBA wird dann die Outlook-Mail erzeugt.

Den Namen des Benutzers könnte man theoretisch per VBA.Environ("Username") ermitteln, dies liefert aber nur das Login und nicht den Klarnamen. Dazu ist eine Abfrage des Active Directory (siehe https://technet.microsoft.com/en-us/library/2007.08.heyscriptingguy.aspx) notwendig:

Function GetUsername()
     Set objAD = CreateObject("ADSystemInfo")
     Set objUser = GetObject("LDAP://" & objAD.UserName)
     GetUsername = objUser.DisplayName
End Function

Über die getOrder() Funktion erstellen wir den String für den jeweiligen Besteller aus der Tabelle.

Function getOrder()
    auswahl = Range("Auswahl")
    bestellstring = "* " & GetUsername() & ": "
    Order = 0
 
    For i = 1 To UBound(auswahl)
        If (auswahl(i, 3)) > 0 Then
            If Order > 0 Then
                bestellstring = bestellstring & ", "
            End If
            bestellstring = bestellstring & auswahl(i, 3) & " x " & auswahl(i, 1)
            Order = 1
        End If
    Next i
 
    Debug.Print bestellstring
    getOrder = bestellstring
 
End Function

Im letzten Schritt gilt es nur noch, den erzeugten String per Mail zu versenden. Hier waren die Code-Schnipsel von http://www.rondebruin.nl/win/winmail/Outlook/tips.htm sehr hilfreich. Hinweis: Der Button im Bestellformular ist an diese Sub gebunden.

Sub Mail_small_Text_Outlook()
    Dim OutApp As Object
    Dim OutMail As Object
    Dim strbody As String
 
    Set OutApp = CreateObject("Outlook.Application")
    Set OutMail = OutApp.CreateItem(0)
 
    strbody = "Hier ist meine Bestellung:" & vbNewLine & vbNewLine & vbNewLine
 
 
    body = getOrder()
 
    If Len(Range("kommentar") > 0) Then
        body = body & vbNewLine & Range("kommentar")
    End If
 
 
 
    On Error Resume Next
    With OutMail
        .To = Range("receiver")
        .CC = ""
        .BCC = ""
        .Subject = Range("subject")
        .body = strbody & body
        .Display
    End With
    On Error GoTo 0
 
    Set OutMail = Nothing
    Set OutApp = Nothing
End Sub

Uwe

Uwe Ziegenhagen mag LaTeX und Python, auch gern in Kombination.

Hat Dir dieser Beitrag geholfen und möchtest Du Dich dafür bedanken? Dann unterstütze doch vielleicht die Dingfabrik Köln e.V. mit einem kleinen Beitrag. Details zur Bezahlung findest Du unter Spenden für die Dingfabrik.

More Posts - Website

Logging mit Python

Hier ein Python-Codeschnipsel, den man für eigene Logging-Projekte nutzen kann. Ziel ist es, die Logging-Informationen sowohl in eine Datei als auch nach stdout zu schreiben.

# -*- coding: utf-8 -*-
 
import logging # Logging
import time # Time
import sys
 
 
# Logger in Datei und auf die Konsole
logger = logging.getLogger("Logfile")
logger.propagate = False
logger.setLevel(logging.DEBUG)
 
 
fileHandler = logging.FileHandler(logger.name + ".log", mode='w')
fileHandler_format = logging.Formatter('%(asctime)s_%(levelname)s: %(message)s', datefmt='%H:%M:%S')
fileHandler.setFormatter(fileHandler_format)
 
consoleHandler = logging.StreamHandler(sys.stdout)
 
consoleHandler.setFormatter(fileHandler_format)
 
# Remove existing loggers
if logger.handlers:
    for handler in logger.handlers:
        logger.removeHandler(handler)
 
logger.addHandler(fileHandler)
logger.addHandler(consoleHandler)
 
 
logger.info('Hello')
logger.warning('World')
logger.error('Foobar')
 
logging.shutdown()

Uwe

Uwe Ziegenhagen mag LaTeX und Python, auch gern in Kombination.

Hat Dir dieser Beitrag geholfen und möchtest Du Dich dafür bedanken? Dann unterstütze doch vielleicht die Dingfabrik Köln e.V. mit einem kleinen Beitrag. Details zur Bezahlung findest Du unter Spenden für die Dingfabrik.

More Posts - Website

Mit VBA den Namen des Nutzers ermitteln

Ich arbeite momentan an einer kleinen Excel-Anwendung, um die wöchentliche Bestellung von meinen Kollegen und mir bei „Danielz Foodtruck“ (https://www.facebook.com/Danielz-Food-Truck-709172459137209/) zu optimieren. Mit reinem VBA kommt man leider nur an den Login-Namen, nicht aber an den eigentlichen Namen des Nutzers:

Sub showUsername()
   MsgBox VBA.Environ("Username")
End Sub

Die Information steht jedoch im Active Directory, mit ein paar Zeilen VBA (Quelle: https://community.spiceworks.com/topic/361258-using-vba-to-report-user-s-full-name-maybe-from-ad) kann man sie abfragen:

Function GetUsername()
     Set objAD = CreateObject("ADSystemInfo")
     Set objUser = GetObject("LDAP://" & objAD.UserName)
     GetUsername = objUser.DisplayName
End Function

Uwe

Uwe Ziegenhagen mag LaTeX und Python, auch gern in Kombination.

Hat Dir dieser Beitrag geholfen und möchtest Du Dich dafür bedanken? Dann unterstütze doch vielleicht die Dingfabrik Köln e.V. mit einem kleinen Beitrag. Details zur Bezahlung findest Du unter Spenden für die Dingfabrik.

More Posts - Website