Aufgaben zum Bruchrechnen erstellen mit LaTeX und Python

Hier ein kurzes Beispiel, wie man mit Python eine TeX-Datei mit vielen Brüchen erzeugen kann. Nützlich, wenn Kinder Brüche kürzen oder erweitern sollen. In der nächsten Zeit werde ich sicher noch entsprechende Anpassungen für das Rechnen mit Brüchen hinzufügen.

EDIT: Erweitert um das Löschen der Hilfsdateien.

import os
import random
 
 
head = """
\\documentclass[14pt, twocolumn]{scrartcl}
\\usepackage[utf8]{inputenc}
\\usepackage[T1]{fontenc}
\\pagestyle{empty}
 
\\begin{document}
 
\\begin{itemize}"""
 
foot = """
\\end{itemize}
\\end{document}
"""
 
def create_bruch():
    zahlen = list(range(1,13))
    zaehler = random.choice(zahlen)
    zahlen.remove(zaehler)
    nenner = random.choice(zahlen)
    return '\\item \\( \\frac{'+ str(zaehler) + '}{' + str(nenner) + '} \\)\\vspace{1em}'
 
 
with open("Brueche.tex", "w") as document:
    document.write(head);
    for i in range(32):
        document.write(create_bruch());
    document.write(foot);
    document.close();
 
os.system("pdflatex Brueche.tex")
os.unlink("Brueche.log")
os.unlink("Brueche.aux")
os.unlink("Brueche.tex")

Brueche

Uwe

Uwe Ziegenhagen mag LaTeX und Python, auch gern in Kombination. Hat Dir dieser Beitrag geholfen und möchtest Du Dich dafür bedanken? Dann unterstütze doch vielleicht die Dingfabrik Köln e.V. mit einem kleinen Beitrag. Details zur Bezahlung findest Du unter Spenden für die Dingfabrik.

More Posts - Website