CUPS auf dem Raspi installieren, mit iOS drucken

Um vom iPhone und iPad drucken zu können, habe ich heute meinen Raspi (der in der Unterversorgung hängt und damit 24/7 läuft) mit CUPS versehen. Ich bin dabei der Anleitung von https://www.elektronik-kompendium.de/sites/raspberry-pi/2007081.htm gefolgt, es lief ohne Probleme.

Als etwas komplizierter hat sich die Duplizierung eines Druckers erwiesen. Ich habe sowohl die entsprechende ppd-Datei als auch den Eintrag in der printers.conf angepasst, jedoch sehen die iOS-Geräte nur den ersten Drucker.

Die Lösung dazu habe ich auf https://www.johnlose.de/2018/02/drucker-airprint-faehig-machen-auf-ubuntu-16-04-airprint-cups-ubuntu-xenial/ gefunden: der avahi-Daemon war noch nicht vollständig konfiguriert, der die Bonjour-Erkennung übernimmt.

Mit wget https://raw.githubusercontent.com/tjfontaine/airprint-generate/master/airprint-generate.py kann man jedoch ein Python-Skript herunterladen, das die Erzeugung der Drucker-Dateien übernimmt, die man dann nach /etc/avahi/services verschiebt. Nach dem Neustart des Dienstes mittels /etc/init.d/avahi-daemon restart findet das iPhone dann auch den Drucker vie Airprint, einmal für einseitig, einmal für zweiseitig.

Update: Aktuell druckt der Drucker nur über den einen nicht-AirPrint-Server, warum weiß ich noch nicht.

Uwe

Uwe Ziegenhagen mag LaTeX und Python, auch gern in Kombination. Hat Dir dieser Beitrag geholfen und möchtest Du Dich dafür bedanken? Dann unterstütze doch vielleicht die Dingfabrik Köln e.V. mit einem kleinen Beitrag. Details zur Bezahlung findest Du unter Spenden für die Dingfabrik.

More Posts - Website