Hue Programmierung via REST – Teil 3

This entry is part 1 of 4 in the series Hue Programmierung

In diesem Teil schauen wir uns die möglichen Aufrufparameter für die URL etwas näher an.

Grundsätzlich gilt (entnommen https://www.developers.meethue.com/things-you-need-know (möglicherweise Registrierung nötig)):

  • Die API ist lokal, ohne VPN Zugang kommt man nicht ohne weiteres ran (Gedanken dazu in einem späteren Beitrag)
  • Ist die Lampe an, dann ist sie an. Man sollte nicht in jedem Befehl ein "on":true mitschicken, nur weil man es kann.
  • Lampen sollte man nicht öfter als 10 Mal pro Sekunde neue Befehle erhalten, Gruppen nur einmal pro Sekunde.
  • Zwischen den Wechseln von Farbe, Helligkeit etc. haben die Lampen standardmäßig eine Transition Time von 400 Millisekunden. Möchte man das nicht, muss "transitiontime":0 gesetzt werden.
  • Die Lampen unterstützen drei Farbmodelle
    • Hue, Saturation und Brightness
    • xy im CIE Farbraum
    • ct the Mired Farbtemperatur

    also kein RGB. Es gibt aber Umwandler in den diversen Sprachen.

  • Wenn eine Lampe widersprüchliche Befehle erhält, dann gilt: xy schlägt ct schlägt hsb.

Im nächsten Teil zeige ich, wie man mit ein paar Zeilen Python „Disco-Lichter“ erzeugt.

Series NavigationHue Programmierung via REST – Teil 1 >>

Uwe

Uwe Ziegenhagen likes LaTeX and Python, sometimes even combined. Do you like my content and would like to thank me for it? Consider making a small donation to my local fablab, the Dingfabrik Köln. Details on how to donate can be found here Spenden für die Dingfabrik.

More Posts - Website